Sag mal: Bist du glücklich?

Und falls ja, was heißt das eigentlich genau?

Falls nein: Was genau fehlt dir denn zu deinem Glück?

„Erstaunlich viele Menschen wissen gar nicht, was sie wirklich wollen.“

Wenn auch du nicht weißt, was du willst:

Das liegt oft daran, dass wir über die Jahre gelernt haben, lieber kleine Brötchen zu backen, auf Sicherheit zu setzen und die eigenen Träume so weit weg zu schieben, dass sie absolut unerreichbar sind oder sogar in Vergessenheit geraten.

Bist du glücklich?

Hier stelle ich dir drei Fragen vor, die ich u.a. im Buch „Die Kunst, seine Berufung zu finden“ von Coach Petra Bock entdeckt habe.

Diese Fragen haben mir selbst auf die Sprünge geholfen, als ich überhaupt keine Ahnung hatte, was ich mit meinem Leben anfangen sollte, was mich glücklich macht und wofür ich dankbar bin.

Jetzt helfen sie dir und unterstützen dich dabei, deinen Träumen und deinem persönlichen Glück auf den Grund zu gehen.

Frage 1: Lotto-Gewinn

Was würdest du tun, wenn du im Lotto gewinnen würdest und um 10 Millionen Euro reicher wärst?

… und vor allem: Was machst du, wenn du die ersten Reisen, Shopping-Touren und Spenden-Aktionen hinter dir hast?

Was machst du dann?

Und was machst du dann danach?

Frage 2: Krankheit

Wenn du heute eine tödliche Krankheit diagnostiziert bekommen würdest und noch 12 Monate zu leben hättest:

Was würdest du dann in diesen 12 Monaten tun?

Frage 3: Im Alter

Wie möchtest du als alte Frau oder alter Mann auf dein Leben zurück blicken?

Was siehst du, wenn du in die Rolle der glücklichen Person im stolzen Alter von 80 Jahren schlüpfst und dein Leben Revue passieren lässt?

 

Nimm dir für die Antworten auf diese Fragen etwas Zeit. Schnapp dir ein Notizbuch und schreibe erste Ideen auf.

Wenn es dir schwer fällt, erlaube deinem Gehirn, dass dir nicht sofort alle Antworten einfallen. Lass es für dich arbeiten und Ideen finden.

Die Fragen werden dir dabei helfen herauszufinden, was dich wirklich glücklich macht oder machen könnte.