Klar, du kannst über Geld denken, was du willst.

Was denkst du denn, wenn du über Geld nachdenkst?

Fallen dir spontan eher positive oder negative Antworten ein?

Sind sie sinnvoll und helfen sie dir, mehr Fülle zu erleben?

Hast Gedanken entdeckt, die du lieber nicht mehr über Geld, reiche Menschen und deine finanzielle Situation denken solltest?

Mit deinen Gedanken schaffst du deine Realität.

Daher frag ich mal anders: Was willst du über Geld denken?

Pro Tag denkst du 60.000 bis 70.000 Gedanken – und nicht wenige davon sind absoluter Humbug.

Leider denkst du, wie die meisten Menschen, 80% dieser gleichen Quatsch-Gedanken laut dem Neurowissenschaftler Dr. Joe Dispenza nach aktuellen Studien am nächsten Tag wieder. 😳

Das gilt natürlich auch für all deine Überzeugungen über Geld und reiche Menschen.

Einige dieser Gedanken und Überzeugungen halten dich zurück und sollten keinen Platz mehr in deinem Kopf bekommen,

– weil dich diese Überzeugungen aufhalten, deine Ziele zu erreichen,

– weil dich deine Gedanken daran hindern, gut für dich zu sorgen und

– weil sie dein Mindset und dein Business schwächen.

Schau dir hier im Video vom Mindful Mindset Monday an, was die Teilnehmer zum Thema meinen und wie wir uns zu diesem Thema ausgetauscht haben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Haltung ist hier ganz simpel:

Ich hab zwei Gedanken herausgepickt, die du dir getrost sparen kannst.

Das macht es leichter, dein Money Mindset ins Positive zu verändern.

Spar dir diesen Gedanken: Geld ist das Problem

Geld ist NIE das Problem.

Geld ist neutral.

Geld ist Energie.

Geld ist ein Zeichen der Wertschätzung, Anerkennung und deines Selbstwerts.

Neben einer passenden Strategie und einem stabilen Netzwerk benötigst du für dein erfolgreiches Business ein unterstützendes Mindset:

Positive Gedanken über Geld und eine liebevolle Geld-Beziehung, um mehr davon in dein Leben einzuladen.

Klingt dir das zu romantisch?

Noch einfacher geht es so:

Deine Energie fließt dorthin, wohin deine Aufmerksamkeit richtest – und du ziehst wie ein Magnet mehr davon in dein Leben.

Je mehr du Geld oder das Fehlen von Geld als Problem ansiehst, desto öfter steckst du im Mangel.

Je mehr Fokus du auf diesen Mangel richtest, desto mehr Mangel bekommst du.

Genau: Dort, wohin du deine Aufmerksamkeit richtest, fließt deine Energie – und davon bekommst du mehr.

Richte deine Aufmerksamkeit auf die Fülle: Alles, was du hast, den Überfluss, die Leichtigkeit … dann kommt auch FÜLLE.

Acht Anzeichen, dass du in der Fülle lebst, liest du hier.

Deine Gedanken sind kraftvoll.

Entscheide dich bewusst dafür, was du zukünftig über Geld denken willst.

Du kannst deine neurologischen Verbindungen und sogar deinen Körper allein durch Gedanken verändern:

„The latest research supports the notion that we have a natural ability to change the brain and body by thought alone.“
Dr. Joe Dispenza

 

Spar dir diesen Gedanken: Geld ist die Lösung

Klar, Geld schafft neue Möglichkeiten.

Du kannst über Geld denken, dass es die Lösung für all deine Probleme ist.

Ich sehe das anders.

Geld ist ein wichtiges Tauschmittel.

Geld verschafft Leichtigkeit.

Geld allein ist aber nie die Lösung.

Du bist die Lösung.

Deine neuen Gedanken über Geld sind die Lösung.

Dein neues Money Mindset ist die Lösung.

Deine neuen Gewohnheiten und Handlungen sind die Lösung.

 

Was ist der Unterschied zwischen Expert*innen, die ständig an sich zweifeln und denen, die wirklich erreichen, was sie wollen?

Es ist ihr Mindset. In der Money Flow Academy lernst du, wie du dir ein kraftvolles Money Mindset aufbaust, mehr Geld in dein Leben ziehst und deine Finanzen in den Griff bekommst.

Wir starten bald. Bist du dabei? Setz dich hier unverbindlich auf die Warteliste und sichere dir deinen Wartelisten-Bonus.

Headerfoto: Pietro Tebaldi via Unsplash