Innere Ruhe und kreativen Schwung für die Selbständigkeit: Die Geschichte von Ursula

Als Künstlerin kennt Ursula viele Kollegen mit einem limitierenden Money Mindset. Zum Start ihrer Selbständigkeit wusste sie daher nicht, wie sie reagieren würde, falls ihr mal das Geld ausbliebe. Dieser gedankliche Druck führte zu einer Ungeduld, die ihre Kreativität blockierte – dabei gab es keinen Grund zur Sorge. Im Gruppencoaching gewann Ursula ihre innere Ruhe zurück und ihre Kreativität beschert ihr regelmäßig neue Einfälle und Aufträge. Jetzt ist sie dankbar für die Fülle, die sie umgibt.

 

Liebe Ursula, die meisten Menschen glauben, dass ein schlechtes Money Mindset unmittelbar mit einem Kontostand im Minus zu tun hat. Hast du das auch so erlebt?

Nein. Ich hab erkannt, dass es vor allem der scheinbare Mangel ist, der mich blockiert und Existenzängste verursacht hat. Also wollte ich lernen, wie ich meine Gedanken anders ausrichten kann.

Mir ist bewusst geworden, dass ich mit diesem Mangel-Gefühl in eine Starre komme, in der ich keine kreativen Einfälle mehr habe. Das wollte ich unbedingt ändern, um mehr innere Ruhe und kreativen Schwung in meine Selbständigkeit als Silberschmiedin einzuladen.

 

Wie hat dir das Coaching dabei geholfen?

Ich fand es toll, was ich durch dich gelernt habe – und es ist jede Menge, wenn ich darüber nachdenke. Ich habe mir nochmal meine Intention für das Programm rausgesucht und ich muss sagen, dass es viele Punkte gibt, die ich abhaken kann:

Ich haben einen viel besseren Überblick und es ist mehr Ordnung und Struktur in meinem Leben: Überraschenderweise nicht nur in Bezug auf meine Finanzen, sondern mit allem, was ich besitze und auch in meinem Tagesablauf.

Durch die Arbeit am Mindset ist etwas mehr Fülle im Leben als zuvor. Zu erkennen, was ich alles bereits habe, erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit. Mein schlimmster Glaubenssatz ist weg und ich konnte einige Vorurteile über Reichtum loslassen.

 

Was hat das für dich möglich gemacht?

Ich fühle mich ganz anders. Es geht ja nicht zwingend nur ums Geld, es geht um die Fülle – und wie sich eine Situation komplett verändern kann, wenn sich das Mindset ändert. Was mich sehr überrascht hat, ist mein neuer Fokus: Ich übernehme Selbstverantwortung, statt mich zeitweise als Opfer der Umstände fühlen.

Ich habe mein Ziele neu definiert und sogar eine neue Vision entwickeln können, wie ich leben will. Zu wissen, warum ich was mache, schenkt mir die Energie an meiner Arbeit mit viel Freude weiterzumachen.

Das hat auch die Bahn frei gemacht, dass ich nicht Geld verdienen muss, sondern verdienen will in meiner Selbständigkeit. Das war eine total wichtige Veränderung für mich!

 

„Das Wichtigste, was ich gelernt habe, ist Geld als Energie zu begreifen, die mein Leben bereichert und Fülle in mein Leben zaubern kann.“
Ursula Leitner

 

Wie hat dir das Coaching in der Gruppe gefallen?

Ich finde die Energie der Gruppe schön, wenn sie einen über manche Hürde hinweg hilft und es ist einfach toll, in einer Gruppe Austausch über das große Thema Geld zu finden. Ich finde es gut, dass es eine überschaubare Gruppe ist.

Es ist schön, mit welchem Spirit, welcher Freude und welchem Know-How du das Coaching machst. Ich hatte auch den Eindruck, dass du jeden Tag für uns da warst. Wow! Was mir auch sehr gut gefallen hat, war das persönliche Aufeinandertreffen zu fünft in München.

 

Das stimmt, die Fotos von euch sahen toll aus – ihr habt alle richtig gestrahlt! 

Wie würdest du denn einer guten Freundin von deiner Erfahrung mit dem Gruppencoaching erzählen?

Ich finde es total wichtig, sich über das Thema Gedanken Geld in all seinen Facetten Gedanken zu machen und sich darüber auszutauschen – vor allem wir Frauen.

Und deshalb empfehle ich dein Gruppencoaching, weil ich finde, dass du einen guten Spirit und authentische Art hast das Geldthema anzugehen, egal wo man mit der Selbständigkeit steht.

Es ist der ganzheitliche Ansatz und die intensive Begleitung durch das Programm, die ich an deinem Angebot sehr schätze, voll mit super hilfreichen Impulsen für den Arbeitsalltag.

 

Danke dir, das freut mich total! Wie geht es jetzt für dich weiter?

Zum einen nutze ich den neuen, kreativen Schwung und arbeite gerade an speziellen Ringen und an Metallgefäßen, zum anderen bleibe ich an der Money Mindset-Arbeit dran, indem ich die Übungen mache, die ich im Coaching kennengelernt habe und Bücher zum Thema Geld lese.

 

Das klingt super. Bevor ich gleich meine letzte Frage stelle: Wo können wir weitere Informationen über dich und deine Projekte finden?

Ich habe eine Internetseite, auf der ich eine kleine Auswahl meiner Arbeiten zeige und meine Freude an den Dingen teile, die die Welt schöner machen.

Und ich habe einen Instagramblog, auf dem ich einen Einblick in meine Arbeitswelt gebe.

 

Okay, letzte Frage: Was würdest du sagen, ist das Wichtigste, das du durch das Coaching gelernt hast?

Geld ist mehr als nur Zahlen auf dem Kontoauszug oder auf der Rechnung. Es ist ein großes Themenfeld, dass uns alle ein Leben begleitet und uns ermöglicht zufrieden zu leben.

Das Wichtigste, was ich gelernt habe, ist Geld als Energie zu begreifen, die mein Leben bereichert und Fülle in mein Leben zaubern kann.

Durch einen achtsamen Umgang mit Geld, mit meiner überarbeiteten Einstellung zu diesem Thema und viel Dankbarkeit gelingt es mir nicht nur meine finanzielle Situation zu verbessern, sondern auch im Allgemeinen viel mehr Fülle in mein Leben zu bringen.

Das ist richtig schön und freut mich von Herzen. Ich danke dir, liebe Ursula!

 

Mehr zu Ursulas Arbeit:
Website
Instagram

 

MONEY MINDSET GRUPPENCOACHING

Hast du Lust auf Money Mindset Coaching in der Gruppe? Mein nächstes Mein Money Mindset Gruppencoaching startet bald – klicke hier, um mehr zu erfahren und deine Geld-Beziehung nachhaltig zu verbessern.

Header-Foto: privat