Weißt du, warum „Keine Zeit!“ immer nur eine Ausrede ist?

Ich erkläre es dir!

Heute ganz kurz und knackig, ich hab nicht so viel Zeit. 🙂

Ja, ich gebe offen zu: Ich sage auch ganz oft, dass ich keine Zeit habe.

Ich hab keine Zeit!

Ich kann ja nicht auf jeder Hochzeit tanzen.

Allerdings ist mir insbesondere in den letzten Wochen aufgefallen, was ich – und du wahrscheinlich auch – eigentlich damit sage:

 

1. Es ist mir nicht so wichtig, dass ich dafür Zeit nehme

2. Es hat keine Dringlichkeit

3. Es macht mir keinen Spaß

4. Es bringt mich nicht voran, ich sehe darin keinen Wert

5. Es fällt mir nicht leicht, also schiebe ich andere Dinge vor

 

Das sind nur fünf von wahrscheinlich Hunderten von Erklärungsversuchen, warum wir bestimmte Dinge nicht tun.

Man könnte auch sagen, dass es einfach nur Ausreden sind.

Ja, das mache ich mal:

Es sind alles nur Ausreden

Zeit ist höchst demokratisch verteilt: Jeder auf diesem Planeten bekommt 24 Stunden am Tag.

Jeder darf entscheiden, wie er oder sie diese Zeit einsetzt.

Deshalb ist es so wichtig, dass du weißt, was du willst – und warum.

Auf Basis dessen – deiner Prioritäten und deiner Werte – fällst du die richtigen Entscheidungen.

Du kannst nicht alles machen

Musst du auch gar nicht.

Du solltest dir nur sicher sein, dass du zu den für dich wichtigen Dingen „Ja“ sagst und ihnen die notwendige Zeit einräumst – sonst kommst du nie vom Fleck.

Das heißt meistens, dass es auch mal unangenehm werden kann: Das passiert halt, wenn wir unsere Komfortzone verlassen.

Als kleine Übung kannst du mal zu einfach allem, was dir in den nächsten 2 Tagen als Zeitfresser angeboten wird, kategorisch erstmal NEIN sagen.

Sag erstmal immer nein

Das fällt Vielen sehr schwer.

Aber ich sage dir: Das macht total Spaß.

Lies hier, wie du Nein sagen üben und leichter Grenzen setzen kannst.

Du wirst ein paar Dinge vermissen, etwas FOMO erleben, dich wundern, wieviel Zeit du auf einmal hast und bemerken, dass sich die Welt trotzdem weiter dreht.

Nimm es nicht zu ernst, mach es spielerisch –  es macht Spaß!

So hast du eine gute Grundlage, um zu erkennen, was dir wichtig ist – und zu was du beim nächsten Mal unbedingt wieder JA sagst.

Ich bin gespannt, halte mich auf dem Laufenden!

Oder hast du dafür keine Zeit? 😉