Okay, ich gebe zu: Es ist wahrlich nicht schön, wenn die Kunden ausbleiben und wenn das Geld knapp wird. Es ist normal, dass deine Umsätze in einer Selbständigkeit schwanken.

Und doch kannst du mit der richtigen Strategie und einem unterstützenden Mindset einiges dafür tun, dass es dir nicht passiert, dass dein Geld so schnell wirklich knapp wird.

Dein inneres Alarmsignal kann auch schon anspringen, wenn du an dem Punkt angekommen bist, dass du auf deine Rücklagen zugreifen musst. Das allein kann dich schon massiv unter Druck setzen – und unter Druck treffen wir nicht immer die besten Entscheidungen.

Fangen wir also zunächst damit an, was du, wenn das Geld knapp wird, lieber nicht tun solltest.

Keine gute Idee #1, wenn das Geld knapp wird: Gar nichts tun

Wenn wir uns überfordert oder ohnmächtig fühlen, können wir in eine Art Schockstarre fallen. Anstatt zu handeln, tun wir erstmal gar nichts. Im schlimmsten Fall kann das soweit gehen, dass es in einer Lethargie, Depression oder Isolation endet.

Keine gute Idee #2, wenn das Geld knapp wird: Ohne Strategie losrennen

Das genaue Gegenteil, nämlich der Modus der Hyperaktivität ist eine weitere, häufige Reaktion: Die Fenster putzen, deinen Kleiderschrank entrümpeln, wunderschöne Excel-Listen gestalten … Das ist alles gut und schön, aber es hilft dir in diesem Moment nicht, um an Geld zu kommen.

Keine gute Idee #3, wenn das Geld knapp wird: Verdrängen

Eine dritte, ebenso beliebte Variante ist das Verdrängen in Form von feiern, ablenken, das Leben „genießen“ – frei nach dem Motto: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Es geht nicht darum, dass du nicht auch Spaß haben solltest. Den Blick von deiner ernsthaften Situation abzuwenden und zu ignorieren, dass dein Geld knapp wird, kann fahrlässig sein.

7 Schritte, die dir helfen, wenn das Geld knapp wird

Okay, los geht’s: Erfahre hier, welche Schritte du gehen und welche du vermeiden solltest, wenn deine Aufträge ausbleiben und das Geld knapp wird:

#1: Reduziere deinen Stress

Reduziere den Stress durch Sport, Tapping, Kinesiologie oder ThetaHealing. Such dir aus, welcher Ansatz für dich am besten funktioniert, sodass du schnell wieder „bei Sinnen“ bist. Nutze die Techniken, die dein Bewusstsein auf deinen Körper lenken, um aus deinem wilden Geist wieder im Hier und Jetzt anzukommen und einen schlauen Plan zu entwickeln.

#2: Distanziere dich von deiner Angst

Auch wenn dein Geist gerade Loopings schlägt und die vorgaukelt, dass jetzt alles nur noch bergab geht, vergiss nicht: Du bist nicht deine Gedanken! Geh einen Schritt zurück und beobachte deine Gedanken, statt dich mit ihnen zu identifizieren. Dabei helfen ebenfalls Techniken, die dein Körperbewusstsein fördern und dich zum aktuellen Moment führen: Atmen, Kinesiologie, Sport.

#3: Rede darüber

Sprich mit den Menschen, die dir in deiner Situation helfen können und wirkliches Verständnis für dich und deinen finanziellen Engpass aufbringen. Vielleicht können Sie dir direkt keinen Auftrag geben, dich aber an Kontakte weiter verweisen und dir helfen, dass du einen kühlen Kopf bewahrst. Isoliere dich nicht, suche Kontakt zu anderen! Meide allerdings die Personen, die nur deine Ängste schüren und dich in deinen Sorgen bestätigen, ohne Lösungen und Auswege zu finden.

#4: Konzentriere dich auf alles, was dir Kunden bringt

– Weise deine Fans, Leser und Hörer auf all deine bestehenden Angebote hin – ohne zu verzweifelt und in deinen Angeboten zu „pushy“ zu sein.

– Verschenke kleine Einheiten deiner Arbeit: Gib kostenlose Webinare, biete Gratis-Kennenlerngespräche an, zeige deine Expertise regelmäßig und verweise dabei auf deine Produkte und Dienstleistungen (ggf. mit einem Spezial-Preis).

– Mach dein Netzwerk darauf aufmerksam, dass du aktuell vermehrt Unterstützung brauchst.

– Geh auf MeetUps und Netzwerkveranstaltungen deiner Branche, um dich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Apropos: Mein nächstes Mindset MeetUp findet übrigens am 20. August in Berlin statt. Melde dich jetzt hier an, um Gleichgesinnte kennenzulernen und dabei zu sein.

– Fasse bei Interessenten nach, die sich nach dem ersten Kontakt nicht mehr gemeldet haben.

– Schreibe die Kontakte an, die bereits mit dir gearbeitet haben: So kannst du für Folgeaufträge sorgen.

– Auch wenn du das Gefühl hast, schon alles getan zu haben, frag dich: Welche Netzwerke, Ladengeschäfte und sonstige Kontakte hast du noch nicht angesprochen, die dir bei deiner Akquise behilflich sein können?

#5: Glaube daran, dass du es schaffst

Wir lernen aus schwierigen Situationen, sie bereiten uns auf das vor, was kommt. Kämpfe nicht dagegen an. Glaube daran, dass du es schaffst und alles gut wird. Es wird eh immer alles gut! 🙂 Lerne von deinen aktuellen Herausforderungen und analysiere, wie es überhaupt dazu kommen konnte. Hast du frühe Anzeichen ignoriert? Hast du nicht genug Rücklagen gebildet als du es hättest tun können? Brauchst du generell eine verbesserte Strategie, um regelmäßig an Kunden zu kommen?

#6: Spare kreativ

Natürlich wären eine neue Website oder traumhaft schöne Flyer klasse, aber vielleicht ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt dafür. Spare überall, wo du sparen kannst. Wo gibst du Geld aus, ohne dass es dich wirklich weiterbringt? Stell all die Zeitschriften-Abos und Beiträge ein, auf die du gut verzichten kannst. Vermeide auch klassische Impuls-Käufe, um dich in dieser herausfordernden Zeit besser zu fühlen. Plane stattdessen langfristig und finde Spaß daran, dein Geld bewusster auszugeben und achtsam zu sparen.

#7: Investiere sinnvoll

Suche dir mentale und strategische Unterstützung, damit du so schnell wie möglich in die richtige Richtung läufst, vor allem, wenn du allein nicht weiter kommst.

Sobald das Geld wieder fließt: Arbeite regelmäßig an deinem Money Mindset und bilde kontinuierlich Rücklagen (10-20% deines Einkommens pro Monat). Je mehr du monatlich zurücklegen kannst und Puffer aufbaust, desto seltener hast du wirklich Grund zur Panik. Als Faustregel solltest du sechs Monate ohne Aufträge von deinen Rücklagen leben können. Sobald du diese Summe zusammen hast, investiere mindestens 10% deines Einkommens in den langfristigen Vermögensaufbau.

 

HOL DIR DEIN WÖCHENTLICHES MINDSET UPGRADE

Jeden Montag um 9 Uhr starten wir die Woche mit meiner Webinar-Reihe Mindful Mindset Monday. Sei du auch kostenlos dabei und lass dich von den Coaching-Impulsen inspirieren und der positiven Energie in der Gruppe mitreißen. Ich freu mich, wenn du dabei bist!

 

Mindful Mindset Monday Banner

 

Melde dich hier gratis für meine Webinar-Reihe Mindful Mindset Monday an und lass dich von der positiven Energie in Schwung bringen. Bis Montag!

 

 

Blog-Titelfoto von Kristopher Roller via Unsplash