Ist es erstrebenswert, mehr Geld zu verdienen, zu investieren und zu haben? Ich finde schon! Warum eigentlich mehr Geld auch für dich sinnvoll ist, und wie du das schaffst, liest du hier.

In diesem Mindful Mindset Monday sprechen wir über unterschiedliche Motive, warum mehr Geld zu haben und damit lustige Sachen zu machen so beliebt ist – und wie du dazu stehst. Ich zeige dir auch 4 Wege, wie du dir mehr Geld und mehr Fülle erlaubst.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WARUM EIGENTLICH MEHR GELD?

Leider fällt es den meisten Menschen nach wie vor schwer drüber zu sprechen, dass sie sich mehr Geld wünschen und vor allem auch zu sagen, wie viel – ohne sich gleich dafür zu bewerten.

Sei doch glücklich mit dem, was du hast!

Den Spruch hast du bestimmt auch schonmal gehört. Aber warum eigentlich? Nur weil du dir mehr wünschst als du hast, heißt das ja nicht, dass du nicht wertschätzt, was du besitzt, was du erlebst, wie du lebst.

Gehörst du zu den Menschen, die gern groß träumen und kein Problem damit hätten, Millionen auszugeben? Dann bist du wahrscheinlich die Ausnahme.

Meistens höre ich, dass dir die Ideen fehlen, warum mehr Geld erstrebenswert ist … und ist das nicht vielleicht auch gefährlich? Du könntest ja alles verlieren. Es könnte dir gestohlen werden. Wenn du es dir es erstmal so bequem machst im Luxus, und dann ist alles weg … und war es nicht so, dass Geld den Charakter verdirbt? Diese Ängste landen oft in meinem Postfach.

Klar, das könnte passieren. Dir könnte heute auch eine Dachpfanne auf den Kopf fallen oder du könntest vom LKW überfahren werden. All das, ist GottseiDank, sehr unwahrscheinlich.

7 GrÜnde, warum eigentlich mehr Geld mehr Sinn macht

Der wichtigste Grund, warum mehr Geld auch in deinen Händen landen darf, ist, dass du damit viel bewirken kannst.

# 1 Geld ist dein Ticket in die Freiheit

# 2 Du kannst mit Geld viel leichter entscheiden, wie du deine Zeit einsetzt.

Was du selbst nicht mehr machen willst, kannst du dir einkaufen: Dienstleister, die für dich putzen, einkaufen, organisieren, kreativ sind … all das macht Geld möglich und verschafft dir Zeit für all die Dinge, die dir besonders wichtig sind.

#3 Mit Geld hast du eine noch größere Freiheit, wo du lebst und wo du arbeitest.

Geld verschafft dir die Möglichkeit, aus einer größeren Auswahl an Angeboten auswählen zu können und genau das zu bekommen, was du dir wünschst.

#4 Geld verschafft dir die Freiheit, mit wem du arbeitest.

Willst du mit den besten der Welt arbeiten und von den besten lernen? Dachte ich es mir doch. Um ein geniales Team zusammenstellen zu können, hilft Geld ungemein – gute und erfahrene Mitarbeiter und Freelancer sind teurer als die Starter. Und erst recht macht es Spaß, wenn du die besten Coaches, Berater*innen und Expert*innen auswählen kannst, um dich beraten und unterstützen zu lassen.

#5 Mit Geld hast du die Freiheit, deine Mission und deine Berufung leichter zu leben.

Mit Geld hast du alle Möglichkeit, das zu tun, was dein Herz erfüllt, was dir wichtig ist und was dich glücklich macht. Das geht natürlich auch ohne Geld, aber mit Geld macht es viel mehr Spaß: Geld unterstützt dein Glück. Du hast nicht das Gefühl, dass du einen Preis dafür zahlen musst, deiner Kreativität, deiner Spiritualität oder deinen besonderen Talenten so viel Raum zu geben.

#6 Mit Geld hast du Freiheit, andere großzügig zu unterstützen.

Natürlich ist es nicht ganz selbstlos, andere mit Geld zu unterstützen: Es ist einfach superschön, andere fördern zu können. Du kannst Geld spenden, deine Mitarbeiter angemessen bezahlen und großzügige Geschenke machen. Du kannst deine Fülle weitergeben, sodass sie immer größer wird und zB eine Stiftung gründen wichtige Forschungsprojekte unterstützen.

#7 Mit Geld hast du die Wahl.

 

Warum_mehr_Geld

4 Wege, wie du dir mehr Geld erlaubst

1. ERKENNE NEGATIVE GLAUBENSSÄTZE

Du brauchst das richtige Mindset, um Geld anzuziehen. Das heißt nicht, dass du nur noch positiv denken musst. Erstmal geht es darum, dass du erkennst, was du überhaupt in Bezug auf Geld denkst. Die Frage, warum eigentlich mehr Geld, darfst du für dich selbst beantworten.

Welche Bedeutung gibts du Geld? Für mich persönlich steht Geld für Leichtigkeit, Wahlmöglichkeit und vor allem auch Freiheit.

Wie fühlst du dich, wenn du auf dein Konto schaust? Wenn es dir dabei nicht so gut geht, schau genau hin: Welche Gedanken hast du? Ist es:

„Ich hab kein Geld.“

„Ich weiß nicht, wie ich meine Rechnungen bezahlen soll.“

„Ich fühle mich nicht wertgeschätzt.“

Wenn du diese Gedanken denkst, erlebst du wahrscheinlich nicht den besten Tag deines Lebens. Du machst dir Sorgen um deine finanzielle Zukunft, fühlst dich eingeengt, unwichtig und wertlos.

Wie kannst du das verändern, sodass du auch emotional Erleichterung verspürst, ohne das sich deine finanzielle Lage verändern muss?

Deine Gedanken beeinflussen deine Gefühle.

Das heißt, wenn du einen Gedanken denkst, der dich eingrenzt, fühlst du dich nicht gut. Wenn du einen Gedanken denkst, der dir Weite verschafft, geht es dir gleich besser. Ganz egal, welche Zahl du auf deinem Konto findest. Entdecke deine limitierenden Glaubenssätze und löse sie auf. Halte etwas Besseres für dich für möglich. Das könnte so aussehen:

„Ich kann mir vorstellen, dass ich mehr Geld haben werde.“

„Ich habe immer genug Geld.“

„Ich bin immer zu 100% wertvoll – ganz egal, wie viel Geld ich gerade habe.“

„Ich halte für möglich, dass ich meine finanzielle Situation massiv verbessern werde.“

2. GELD WILL WISSEN, WOHIN ES FLIESSEN DARF

Stell dir vor, dich ruft eine Freundin total begeistert an und sagt: „Hey, ich will unbedingt mehr Zeit mit dir verbringen. Lass uns großartige Sachen zusammen machen! Ich hab so viele Ideen, und du fehlst – ich kann das nur zusammen mit dir machen! Kommst du vorbei und bleibst dann auch bei mir, damit wir bis ans Ende unserer Tage ganz viel erleben können?“

Und du denkst dir: Naja, das klingt ja ganz nett, aber was für großartige Sachen denn? Welche Ideen hast du denn? Was willst du denn erleben?

Dem Geld geht es genauso. Yep, du hast richtig gehört 😀  Du darfst genau definieren, warum du überhaupt mehr Geld haben möchtest. Verschaffe dir Klarheit darüber, wo das Geld fließen darf und wofür du es einsetzen möchtest.

Mach dir eine genaue Liste, einen Wunschzettel. Schreib alles auf, in was du gern investieren möchtest, mit Preisen dazu. Egal, ob du dein Team um einen Freelancer erweitern, dich in einem Coaching weiterentwickeln oder dir einen neuen Computer kaufen willst: Schreib es auf. Auch wenn du den nächsten Urlaub für dich planst, dir eine Massage wünschst oder für einen guten Zweck spenden willst: Leg alles genau fest.

Je klarer du weißt, wofür du das Geld einsetzten möchtest, desto leichter wird es zu dir kommen.

Geld ist Energie. Energie bewegt sich immer und will im Fluss bleiben – und du kannst beeinflussen, wohin es fließen darf.

 

Warum_mehr_Geld

 

3. BASTEL DIR EINEN GELDMAGNETEN

Ich habe mir einen Geldmagneten erschaffen. Alle 5-Euro-Scheine, die ich erhalte, sammle ich in einem großen Glas bei mir in meiner Küche.

Immer, wenn du ab sofort einen 5-Euro-Schein erhältst, gibst du den nicht mehr aus, sondern sammelst es in deinem Glas. Es geht nicht darum, eine bestimmte Summe zu sparen und sie dann auszugeben. Es geht darum, dein Gefühl von Fülle zu trainieren und einen Magneten zu erschaffen, der immer stärker wird. So kannst du zusehen, wie dein Geldmagnet wächst und die Fülle für dich sichtbar machen.

Es ist ganz wichtig, dass du dieses Geld ab sofort nicht mehr ausgibst und darauf vertraust, das immer mehr nachkommen wird.

So stärkst du das Vertrauen in dich und das Leben: Du lernst, dass Geld und Fülle unbegrenzte Ressourcen sind ist. So trainierst du dein Fülle-Mindset.

Und es ist natürlich wichtig, dass du Überblick über deine Finanzen hast, ich nenne das Money Management. Schau regelmäßig auf deine Konten. Mach mit jedem Umsatz Gewinn.

Teil dein Einkommen in 6 Bereiche ein:

  1. Fixkosten
  2. Finanzielle Freiheit
  3. Rücklagen
  4. Spaß
  5. Weiterbildung
  6. Spenden

Am besten richtest du dir für jeden Bereich Konten ein. So siehst du immer auf einen Blick, wie hoch dein Budget ist und wie viel oder wenig Geld du in diesem Bereich ausgibst.

4. SEI DANKBAR FÜR ALLES

Es ist wichtig, dass du es dir zur Gewohnheit machst, alles was du hast, anzuerkennen. Mit Blick auf die Weltbevölkerung hast du schon gewonnen, wenn du mehr als 1 USD pro Tag zur Verfügung hast, eine Toilette, gesundes Essen im Kühlschrank und fließend Wasser im Haus hast. Mach dir diese Dinge immer wieder bewusst, das schult deine Dankbarkeit.

Dankbarkeit ist ein Mega-Magnet für Fülle.

Es können auch kleine Dinge wie dein Kaffee am Morgen oder schönes Wetter sein, deine Gesundheit, deine Familie und Freunde.

Dankbarkeit kennt keine Grenzen. Damit du Fülle erlebst, ist es wichtig, dir diese immer wieder bewusst zu machen. Bei so viel Fülle-Gefühlen kann das Geld gar nicht anders, als zu dir zu kommen. ❤️

Fülle erlebst du nicht nur mit barer Münze. Fülle ist Spaß. Fülle ist Frieden. Fülle ist Liebe. Fülle ist Leichtigkeit und Vertrauen.

 

Was ist der Unterschied zwischen Expert*innen, die ständig an sich zweifeln und denen, die wirklich erreichen, was sie wollen?

Es ist ihr Mindset – und der Fokus auf die Strategien und Taktiken, die wirklich Umsatz bringen. Mehr Zeit für dich und und mehr Geld auf deinem Konto sind absolut möglich. Das ist keine Magie.

In diesem Gruppencoaching lernst du, wie du dir ein kraftvolles Money Mindset entwickelst, unterstützende Überzeugungen aufbaust und mehr Fülle in dein Leben ziehst. Setz dich hier auf die Warteliste und du bekommst zuerst die Infos zum Programmstart.

Bald geht’s wieder los.

Im Money Mindset Gruppencoaching startest du in deine finanzielle Unabhängigkeit. Hier lernst du, was du wirklich brauchst, um deine finanziellen Ziele zu erreichen, mehr Geld zu haben und weniger zu arbeiten.

Wir starten bald. Bist du dabei? Setz dich hier unverbindlich auf die Warteliste und erfahre als Erste, wenn es wieder losgeht.