Kennst du schon die Money Mindset Sprechstunde?

Hier hast du die Chance, deine Fragen loszuwerden oder sogar live ein knackiges Mindset Coaching zu bekommen.

Money Mindset Sprechstunde:
Du fragst, Julia antwortet

In diesem Mindful Mindset Monday teile ich unter anderem mit dir, wie du die Angst vor Sichtbarkeit los wirst.

Wir tauschen uns aus und besprechen, wie du dein Mindset verändern kannst, wenn du dir ständig darüber Gedanken machst, was andere von dir denken oder was du tun kannst, wenn du denkst, dass deine Arbeit nicht wertvoll ist. 😱

Deine Chance auf Klarheit:
Money Mindset Sprechstunde

#1. Hilfe, ich verschenke meine Arbeit

Hör auf, deine Leistung zu tauschen. Es ist okay, deine Leistung hier und da mal zu tauschen, allerdings solltest du das erst tun, wenn du ein profitables Business hast. Viele tauschen grade dann, wenn sie wenig Geld haben.

Allerdings ist es aus Mindset-Perspektive gerade da wichtig, das Geld in die Hand zu nehmen und nicht Dienstleistung gegen Dienstleistungen zu tauschen: So zeigst du, dass deine Arbeit auch wirklich Geld wert ist.

Setzte klare Grenzen und lerne, öfter Nein zu sagen.

Wie du zukünftig ganz locker Nein sagst, liest du hier.

#2. Ich hab Angst vor Sichtbarkeit. Was kann ich tun?

Was löst das in dir aus, was passiert mit deinem Körper? Schnürt es dir vielleicht die Luft ab oder verkrampfen sich deine Schultern? Das ist ganz normal, denn wir haben Angst, uns einer peinlichen Situation auszusetzen.

Du musst verstehen, dass Fehler machen okay und auch Teil des Weges ist. Nur durch Fehler kannst du lernen. Du musst für dich den Wert erkennen, warum du tust, was du tust.

Fokussiere dich darauf, warum du das tust, was du tust. Dann geht es weniger um dich und deine Angst, dich zu blamieren und mehr um deine Vision und Mission, anderen Menschen mit deinen Produkten oder deiner Dienstleistung zu helfen.

Damit diese Menschen, deine Wunschkunden, auch zu dir finden, darfst du in die Sichtbarkeit treten. Zeig dich! Es ist alles halb so schlimm.

Mit diesem Mindset fällt es dir etwas leichter – und je öfter du dich zeigst, desto mehr Menschen erreichst du.

Money Mindset Sprechstunde: Du fragst, Julia antwortet

#3. Ich zerbreche mir ständig den Kopf, was andere von mir denken. Wie stelle ich das ab?

Ganz wichtig: Du kannst nicht kontrollieren, was die anderen denken.

Wusstest du, dass die, die am lautesten lachen, diejenigen sind, die sich am wenigsten trauen? Wenn du dich von der Masse entfernst, löste es in dir eine Angst aus: Du willst nicht ausgeschlossen werden. Früher war es für uns überlebenswichtig, dazu zu gehören.

So trickst du dein Gehirn aus: Such dir eine neue Gruppe, die deinen Mut und deine Risikobereitschaft teilt und dich dabei unterstützt. Gemeinschaft ist wichtig, so kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen und dich zugehörig fühlen.

Verschwende deine nicht Kraft auf die, die dich scheitern sehen – sondern schau, wer an dich und deine Ideen glaubt und dich unterstützen kann.

#4. Ich habe den Gedanken, dass meine Arbeit nicht wertvoll ist. Und jetzt?

„Wer viel Geld verdienen will, muss hart arbeiten.“

„Arbeit muss schwer sein, Arbeit darf nicht leicht sein, Arbeit muss hart sein.“

Kommen dir diese Überzeugung bekannt vor?

Aufgrund unserer Familie und unserer Erfahrungen sind wir geprägt. Wir haben diverse Gedanken übernommen, die sich, weil wir sie oft genug gedacht haben, als Überzeugungen festgesetzt haben. Jetzt ist es Zeit zu überprüfen, was da dran ist: Ist es wirklich wahr, was wir denken? Oder sind es subjektive Gedanken oder Bewertungen?

Du kannst diese Überzeugungen umprogrammieren, genau dazu ist die Arbeit am Mindset gedacht.

Work smarter, not harder

Wusstest du, dass du es eben nicht durch harte Arbeit schaffst, auf das nächste Level zu kommen? Ab einem Gewissen Punkt musst du sogar anders, smarter, leichter Arbeiten, wenn du das nächste Level erreichen willst.

Schau genau hin, was in dir vorgeht und wie du dadurch handelst, wenn du denkst, dass Arbeit schwer sein muss. Du wirst schnell merken, dass es dich blockiert.

Du musst also neue Gedanken entwickeln. Frage dich, was du denken kannst, um ein Gefühl von Leichtigkeit und Freude in Bezug auf deine Arbeit zu entwickeln.

Wie wäre es mit: „Es darf auch leicht gehen?“ oder „Es gibt Menschen, die ihre Arbeit als wertvoll betrachten.“

Jetzt wird es spannend.

Schau genau hin, was mit dir passiert, wie du dich fühlst und wie du dann handeln würdest, wenn du so denkst.

Deine Gedanken erschaffen deine Gefühle.

Deine Gefühle beeinflussen dein Handeln.

Dein Handeln oder Nicht-Handeln bestimmt dein Ergebnis.

Ändere dein Mindset und du bekommt ein anderes Ergebnis

Money Mindset Sprechstunde

Willst du deine Fragen zum Thema Money Mindset auch beantwortet haben?

Dann teile mir in diesem Fragebogen deine Frage oder Herausforderung mit und sei in der nächsten Money Mindset Sprechstunde live dabei!

Über meinen Newsletter bekommst du Bescheid, wann die nächste Money Mindset Sprechstunde stattfindet.

HOL DIR DEIN WÖCHENTLICHES MINDSET UPGRADE

Jeden Montag um 9 Uhr starten wir die Woche mit meiner Webinar-Reihe Mindful Mindset Monday. Sei du auch kostenlos dabei und lass dich von den Coaching-Impulsen inspirieren und der positiven Energie in der Gruppe mitreißen. Ich freu mich, wenn du dabei bist!

Mindful Mindset Monday Banner

Melde dich hier gratis für meine Webinar-Reihe Mindful Mindset Monday an und lass dich von der positiven Energie in Schwung bringen. Bis Montag!