Wie schaffst du Platz für mehr Geld? Ganz einfach: Alles Gerümpel, jede Unordnung und alles Durcheinander darf gehen! All das repräsentiert, was du derzeit in deinem Leben tolerierst.

Wie sieht es gerade in deinem Büro oder an deinem Arbeitsplatz aus?

Ist es sauber und ordentlich – oder vollgestopft und chaotisch?
Nimmst du dir genug Raum und fühlst du dich dort wohl?

Das sagt viel über dich und deinen Selbstwert aus – und es beeinflusst dein Einkommen.

Wenn deine Umgebung mit Gerümpel und Dingen vollgestopft ist, raubt dir das wertvolle Kraft und Energie.

Sobald du Platz schaffst und eine bessere Energie in deiner Umgebung aufbaust, fließt auch das Geld leichter zu dir.

Entrümpeln ist eine großartige Methode, um mehr Geld in dein Leben einzuladen.

Viele denken allerdings, dass sie alte Sachen erst ersetzen, wenn das gewünschte Geld schon da ist. Aber das ist die falsche Vorgehensweise, es geht genau anders herum:

Du darfst zuerst Platz schaffen, DAMIT das Geld zu dir findet.

Du darfst ungeliebte, überflüssige und kaputte Dinge loslassen – in dem Wissen und dem festen Vertrauen, dass etwas Besseres bereits auf dem Weg zu dir ist.

Lass erst los, um dann einige Dinge neu anzuschaffen. So schaffst du neuen Raum und Platz für mehr Geld in deinem Leben.

Es geht nicht darum, möglichst viel zu entrümpeln und möglichst wenig zu besitzen. Das ist individuell unterschiedlich, mit wie viel oder wie wenig du dich wohlfühlst. Auch die Niveaus an Ordnung dürfen variieren.

Es geht darum, wie du dich fühlst – mit all dem, was dich umgibt und mit dem, was direkt mit Geld zusammenhängt.

Dann legen wir mal los … hier findest du konkrete Impulse, wie du mehr Platz für mehr Geld schaffst:

#1 Dein Portemonnaie

Ein klassischer und im Sinne des Money Mindset sehr naheliegender Ort, an dem oft viel angestaute Energie und wenig Platz ist, ist dein Portemonnaie. Deine Geldbörse steht symbolhaft dafür, wie du Geld behandelst.

Wie sieht deine Geldbörse aus? Könntest du darin mehr Platz schaffen?

Sortiere Belege aus, streiche die Scheine glatt, zolle deinem Geld Respekt. Ist dein Portemonnaie zerschlissen und hat es Löcher, ist es Zeit, dir ein neues zuzulegen oder das alte reparieren zu lassen.

#2 Dein Arbeitsplatz

Es ist nicht wichtig, dass an deinem Schreibtisch alles neu oder teuer sein muss. Kannst du gut arbeiten? Wie fühlst du dich? Sitzt du bequem, funktioniert die Technik, ist das Licht gut?

Wenn nicht: Sortiere aus, schaffe Ordnung und verbessere deinen Arbeitsplatz oder dein Büro Schritt für Schritt. Das gibt dir Raum für mehr Konzentration, Fokus und kreative Ideen – und all das bringt dir neues Einkommen. Damit schaffst du Platz für mehr Geld in deinem Leben.

#3 Deine Konten

Hast du eine klare Struktur, wo dein Geld hinfließen soll? Welche Funktion haben deine Konten? Hast du einen klaren Überblick über dein Geld, deine Einkünfte und deine Rücklagen?

Geld mag es, wenn es weiß, wofür es gebraucht wird.

Außerdem ist es so leichter, deine finanziellen Ziele emotional aufzuladen und dich darauf zu fokussieren. Schaffe Ordnung in deiner Geld-Verwaltung – so gewinnst du Platz für mehr Geld.

Wie du dein Geld so verwaltest, dass du mit jedem Umsatz Gewinn machst und welche Konten du dafür brauchst, liest du hier.

#4 Geschenke, die du nicht magst

Wenn du aus Verpflichtung oder Schuldgefühlen an Dingen festhältst, die du gar nicht magst bedeutet das, dass du dich mehr darum kümmerst, was andere Leute denken, als darum, was du wirklich in deinem Leben willst.

Du darfst entscheiden, was dich umgeben soll.

Schaffe Platz, indem du Geschenke, die dir nicht gefallen oder Erbstücke, die du nie haben wolltest, aus deiner Wohnung verbannst. Spende oder verkaufe sie – und lass sie in Dankbarkeit los.

Welches Geschenk, das du nicht magst, kannst du diese Woche entsorgen, spenden oder verschenken?

Marie Kondo sagt: Physische Unordnung kann zu anderen Arten von Unordnung führen, wie mentale und emotionale Unordnung.

Umgekehrt ist es auch so: Physische Ordnung hilft dir dabei, dich innerlich zu sortieren und bereit zu sein, alte Glaubenssätze und Emotionen loszulassen. Alle Formen des Entrümpelns unterstützen sich gegenseitig.

#5: Alte Glaubenssätze, die du nicht mehr brauchst

Nicht nur deine Habseligkeiten, sondern auch mentale und emotionales Durcheinander darfst du in Ordnung bringen. Schaffe Platz in deinem Kopf für neue Gedanken, indem du limitierende Glaubenssätze über Geld und Wohlstand loslässt und mit einem unterstützenden Money Mindset ergänzt. Wie du Geld-Blockaden auflöst, liest du hier.

Das schafft auch emotional mehr Raum: Du vergibst dir und anderen Menschen, du übernimmst Verantwortung und bemühst dich aktiv um ein neues Money Mindset. So schaffst du mehr Platz für positivere Gefühle, mehr Erleben von Fülle und auch mehr Geld.

Es ist so kraftvoll, wenn du aktiv wählst, was du besitzt, was du denkst und wie du fühlst.

„Das wahre Leben beginnt nach dem Aufräumen.“
Marie Kondo

 

Praktische Tipps für mehr Platz für mehr Geld:

  • Ändere deine Passwörter, um deine finanziellen Ziele im Kopf zu behalten.
  • Lösche Entwürfe von Blog-Posts, die du nie fertig schreiben wirst (oder schreib sie zu Ende und veröffentliche sie – so gewinnst du neue Leser und potenzielle Kunden)
  • Verabschiede dich von Projekten, die du eh nicht beenden wirst – oder bring sie zu Ende.
  • Entsorge und lösche altes Marketingmaterial bis auf wenige Ansichtsexemplare und trenne dich so emotional von dem, was vorbei ist
  • Lass die Zusammenarbeit mit Dienstleistern auslaufen, mit denen du unzufrieden bist oder deren Aufgabe nicht so wichtig ist
  • Geh durch all deine Business-Ausgaben und prüfe, was du nicht mehr brauchst und kündigen willst
  • Such dir ein neues Büro oder Co-Working Space, wenn du mit deinem aktuellen nicht zufrieden bist

Das war erst der Anfang – weiter geht’s!

Inspiriertes Handeln bringt dir neues Einkommen

So wichtig es auch ist und so gern ich es tue und empfehle: Das Entrümpeln allein bringt dir nicht das große Geld. Es ist ein wichtiger Anfang und schafft die Grundlage dafür, dass du neue Ideen entwickelst, dich in deinem Haus, deiner Wohnung und an deinem Arbeitsplatz wohler fühlst und dich auch mental und emotional leichter fühlst.

Jetzt bist du bereit und hast Ordnung geschaffen – und damit Platz für mehr Geld. Außerdem hast du nun mehr Raum um deine Ideen, Konzepte und Ideen umzusetzen, die dich nach vorne bringen!