Veränderungen sind in der Theorie ja gut und schön … aber die eigene Transformation und praktische Verhaltensänderung ist nicht so leicht. Wir beschweren uns lieber, statt uns zu verändern – wir haben Angst davor, uns zu verändern.

Vielleicht liest du sogar Ratgeber einschlägiger Experten und Blog-Post von Coaches, nickst dabei mit dem Kopf, fühlst dich verstanden … und änderst allerdings … wenig.

Du hast vielleicht ein, zwei Schritte nach vorn gemacht, aber dann wurde es unsicher und ungemütlich wie eine regnerische Fahrradtour über rutschiges Herbstlaub.

Nur dadurch, dass du das, was dir richtig und wichtig erscheint, auch anpackst und umsetzt, erreichst du deine Transformation.

Nur dadurch, dass du auch in schwierigen Zeiten achtsam darauf schaust, was du brauchst, was du willst, und was du kannst, bleibst du zufrieden und veränderst dich in die Person, die du heute schon sein willst.

Damit es dir in diesem Herbst also nicht zu sehr auf deine Seele regnet, sondern du dich wie das Laub in eine schillernde Pracht verwandelst, hab ich heute drei Tipps für dich, wie es mit deiner Transformation auch wirklich klappt.

TIPP 1: SEI EHRLICH ZU DIR SELBST

Hör auf mit deinen Geschichten, die du dir erzählst. Glaubst du dir, warum du deine berufliche Veränderung nicht schaffst, warum du dieses eine Projekt immer noch nicht gemacht hast und wer dir dabei angeblich im Weg stand?

Karten auf den Tisch: Das sind Ausreden, Entschuldigungen, Ausflüchte.

Wenn du ehrlich zu dir bist, hast du Angst, dich zu ändern. Du weißt einfach nicht, was dann kommt.

Oder dein Antrieb ist zu schwach: Du bist nicht motiviert oder inspiriert. Vielleicht es ist schlicht und einfach das falsche Ziel? Eines, das für andere, aber nicht für dich wichtig ist?

Übernimm Verantwortung für dich und deine Gegenwart

Wichtig ist, dass du ehrlich zu dir selbst bist. Finde heraus, wo wirklich der Hase im Pfeffer liegt. Was hindert dich, so zu leben, wie du willst? Wie kannst du besser für dich selbst sorgen? Wer oder was kann dich dabei unterstützen?

Gestehe dir ein, dass du einen Großteil dazu beigetragen hast, wie es gerade um dich steht. Und such dir jemanden, der dich dabei unterstützt und die gleichen Ziele hat. Gemeinsam sind wir besser und schaffen Transformation, echte Veränderung, in unserem Leben.

Was du also zuerst brauchst sind Klarheit und Entschlossenheit.

Sei ganz klar und bestimmt, was du willst.

Und dann ENTSCHEIDEST du dich für eine Sache, die du als Erstes änderst, damit es dir besser geht.

Mehr braucht es erst einmal nicht! Unterschätze nicht die Kraft der Intention, das allein kann schon große Veränderungen hervor rufen.

TIPP 2: MALE DIR DEINE ZUKUNFT AUS

Erlaube dir, zu träumen! Okay, nehmen wir mal an, deine Gegenwart ist wirklich nicht der Knaller und du kannst dich auch nicht sooo schnell daraus entwirren. Es braucht einen guten, konkreten und motivierenden Fahrplan und vor allem: Phantasie!

Statt bedauernd in die Vergangenheit zu schauen: Träume dir deine Zukunft herbei! Stell dir vor, du hast alle Zeit und alles Geld der Welt:

Was würdest du tun?
Wo würdest du sein?
Welche Menschen und sonstige Wesen wären dabei?
Welche Eigenschaften willst du dann noch mehr leben?
Was wirst du arbeiten?
Wie viele Stunden am Tag und mit wem?
Welche Herzenswünsche würdest du dir erfüllen?

Wichtig: Schreibe alles auf, was du sein, haben, tun und geben willst – schreibe positiv, in der Gegenwart, als wäre es schon geschehen.und schreib dann alles auf, was du dann sein willst und stell dir ganz lebendig vor, dass es so sein wird. Beginne mit diesem Satzanfang

Am 05. Oktober 2018 bin ich so glücklich und froh, weil …

und schreib dir dann deine Wünsche auf. Meine waren lauteten beispielsweise so:

… ich in meinem Beruf erfüllt bin und Menschen dabei unterstütze, es für sich zu erreichen.
… ich ganz genau weiß, wie ich leben und arbeiten will – und jeden Tag etwas dafür tue.
… ich von Menschen umgeben bin, die mich verstehen, mich lieben, mich kritisieren und mich dabei unterstützen, die beste Version meiner selbst zu sein.
… ich jeden Tag meditiere.
… ich mich so fit fühle wie noch nie und 3x pro Woche schwimme und 3x pro Woche Yoga mache.
… meine Kunden mit meiner Unterstützung ihr Potenzial entfalten und großartige Resultate erziele.
… ich 10% meines Einkommens spende.

Nur … selbst wenn du wie ein Weltmeister visualisierst und die beste Wunschliste überhaupt geschrieben hast: Ohne in Aktion zu gehen, kommt weder der Waschbrettbauch noch der Traumpartner noch die erste Million zu dir.

Jetzt ist die perfekte Zeit, etwas zu TUN! Mach dir einen konkreten Plan.

Schreib dir dazu auf, WARUM du diese Ziele erreichen willst. Leg los, komm ins Handeln. Und schon geht’s los mit deiner Transformation!

TIPP 3: PROBIERE ETWAS NEUES

Lern etwas Neues und mach mal was Anderes. Nur wenn du etwas TUST, vor allem, wenn du etwas bisher nicht für dich persönlich Entdecktes ausprobierst, wirst du etwas lernen.

Du überwindest deine Hemmschwelle, deine eine Angst, du traust dich etwas, du wächst über dich hinaus. Erinnerst du dich noch, wie gut sich das anfühlt (sobald es vorbei ist)? 🙂

„We cannot solve our problems with the same thinking we used when we created them.“Albert Einstein

Was auch immer dich reizt, inspiriert und interessiert: Probiere es aus! Lass dich inspirieren! Mach etwas anders! Geh aktiv in deine Transformation!

Damit setzt du jetzt den Samen der Veränderung in die Erde, der dann im Frühjahr zu einem wunderbaren neuen, starken Baum heranwachsen kann.

Was könntest du in den nächsten zwei Wochen lernen, ausprobieren, tun, was du zuvor noch nicht gemacht hast? Was würde dich herausfordern?

Ich gebe zu: Es ist viel leichter gesagt als getan. Das ist wie beim Bergsteigen: Die glorreiche Aussicht und gute Fitness können nur die wirklich genießen, die sich zu Fuß auf den Weg gemacht haben, und bei der Wanderung einen Schritt nach dem anderen gegangen sind, obwohl es zwischendurch steil und anstrengend wird.

Es lohnt sich.

Dein Einsatz wird sich schon bald auszahlen.

Dein Selbstbewusstsein wird sich dadurch steigern, du wirst mutiger und traust dir mehr zu.

Du wirst stolz auf dich sein.

Ich freue mich schon darauf, was du berichtest!

 

Was ist der Unterschied zwischen Expert*innen, die ständig an sich zweifeln und denen, die wirklich erreichen, was sie wollen?

Es ist ihr Mindset. In der Money Flow Academy lernst du, wie du dir ein kraftvolles Money Mindset aufbaust, mehr Geld in dein Leben ziehst und deine Finanzen in den Griff bekommst.

Wir starten bald. Bist du dabei? Setz dich hier unverbindlich auf die Warteliste und sichere dir deinen Wartelisten-Bonus.