Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht beruflich oder privat ein Gespräch führe, in dem mir mein Gegenüber gesteht: „Ich muss mal wieder Pause machen. Ich kann mich einfach nicht entspannen. Ich hab immer das Gefühl, etwas tun zu müssen, auch wenn ich schon total erschöpft bin.“

Neulich habe ich mich zum Beispiel mit einem Studienfreund getroffen, der inzwischen erfolgreich mehrere Online-Unternehmen leitet. Ziel seiner Unternehmen war mal, dass er so eine Art Tim Ferriss „Die 4-Stunden-Woche“-Leben führt.

Ziel: Wenig arbeiten, viel Geld verdienen

Das mit dem Geld verdienen hat bei ihm geklappt.

Nur das mit der 4-Stunden-Woche noch nicht.

Aktueller Stand ist, dass er nun 7 Tage die Woche arbeitet und sein Privatleben gerade am Allerwertesten ist.

Und damit ist er nicht allein.

Hast du auch keine Zeit für dich?

Alle, wirklich alle alle alle Kunden berichten mir, dass sie zu wenig Zeit für sich haben.

Jeder, auch du, hat legitime Motive, zahlreiche Erklärungen und viele Ausreden, warum das Leben so ist, wie es ist.

Das wäre ja nicht schlimm, wenn du damit glücklich wärst.

Nur: Sofern du nicht glücklich bist, helfen dir diese Ausreden nur wie ein lockeres Pflaster auf einer tiefen Wunde.

Und jetzt verrate ich dir was, was ich auch all meinen Kunden erzähle:

Das Problem wird sich auch nicht ändern, so lange du dir die Zeit für dich nicht einfach nimmst.

Oh, ist da gerade deine Verteidigungsmaschine angesprungen?

Aber die Projekte sind doch so wichtig, das geht jetzt nicht – ich kann jetzt keine Pause machen! (Stimmt nicht.)

Die Kinder brauchen was zu essen auf dem Tisch und saubere Wäsche und nur ich kann das machen! (Stimmt gar nicht.)

Du hast gut reden, bei dir läuft doch eh alles immer glatt, nur bei mir, bei mir ist das halt alles anders und viel, viel schwieriger! (Stimmt sowieso nicht.)

Ja, ist ja schon gut …

Du musst ja nicht gleich zwei komplette Tage für dich frei schaufeln, wenn du am Wochenende lieber arbeitest oder das Haus putzt.

Aber du könnest dir ja jetzt mal einen Moment für dich Zeit nehmen, oder?

Hier sind 5 Ideen für weniger Stress und mehr Zeit für dich, von denen du eine sofort umsetzen kannst:

Und mach das bitte auch. Du kannst mir jetzt nicht erzählen, dass du heute keine 60 Sekunden Zeit mehr für dich findest! 🙂

1. 60 Sekunden

Du hast 60 Sekunden Zeit. Dann mach mal eine Minute Pause und diese Übung.

2. Drei Minuten

Wie wäre es mit drei Minuten? Das hier macht zufrieden.

3. 10 Minuten

Hast du 10 Minuten? Diese 10-Minuten-Pause kann magisch erholsam wirken.

4. 12:32 Minuten

Legst du sogar noch 2:32 Minuten oben drauf, einigen für uns auf 12:32 Minuten für dich? Dann kannst du z.B. diese kostenlose Kurzübung für progressive Muskelentspannung zum Pause machen durchführen.

5. Für Ambitionierte: 60 Minuten

Du nimmst dir sogar eine Stunde Zeit? Dann mach einen Spaziergang durch die Natur!

Jetzt freue ich mich von dir zu hören:

Bist du motiviert, wenigstens für eine Minute eine Pause zu machen? Welche der Übungen hast du ausgewählt?

Wie hast du dich nach der Pause gefühlt?

Was kannst du morgen, diese Woche und diesem Monat ändern, damit du dich regelmäßiger entspannst?

 

Was ist der Unterschied zwischen Expert*innen, die ständig an sich zweifeln und denen, die wirklich erreichen, was sie wollen?

Es ist ihr Mindset. In der Money Flow Academy lernst du, wie du dir ein kraftvolles Money Mindset aufbaust, mehr Geld in dein Leben ziehst und deine Finanzen in den Griff bekommst.

Wir starten bald. Bist du dabei? Setz dich hier unverbindlich auf die Warteliste und sichere dir deinen Wartelisten-Bonus.